produktheader pms

Druck- und Temperaturmessgeräte PMS, DPK und ESS

Das System PMS (Pressure Meassuring System) ist ein portables Komplettsystem für Dichtheitsprüfungen. Dieses besteht unter anderem aus einem Druckprüfkoffer PMS3000 zur Durchführung der Dichtheitsprüfungen mit einem integrierten, bedienerfreundlich und grafikfähigem 4,3“ Farb-Touchdisplay und dem Druckablasskoffer DAK2000 für Ablasstests nach W400-2, Teil 16. Komplementiert wird das System durch eine Vielzahl von Anschlusskomponenten wie z.B. dem individuell bestückbaren Zubehörkoffer ZBK, dem Prüfstandrohr PSR und dem Gashausanschlusszubehör, sowie durch die elektrischen Motorprüfpumpen EPP und dem Kompakt-Luftkompressor KLK1030.

Die Dichtheitsprüfungen des PMS erstrecken sich auf die Bereiche:

  • Gasversorgung nach DVGW G469-(A) A2, B2, B3, C3 und D2
  • Trinkwasserversorgung nach DVGW W400-2, Teil 16
  • Verfahrenstechnik/ Industrie/ Prozesstechnik
  • Fernwärmeleitungen
  • Erdwärmesonden
  • Kabelschutzrohren
  • Abwasserkanälen

Ab Jahresanfang 2017 lieferfähig.

PMS3000-Serie

Druckprüfkoffer der Serie PMS3000 dienen zur Dichtheitsprüfung im Rohrleitungsbau. Das Bedienterminal, die Messtechnik und ein Protokolldrucker befinden sich in einem robusten, baustellentauglichen, wasserdichten Kunststoffkoffer. Über ein farbgrafikfähiges Touchdisplay lassen sich sehr einfach sämtliche Parameter einer Dichtheitsprüfung eingeben und den Prüfablauf steuern. Sämtliche Prüfverfahren der DVGW-Richtlinien G469 (A) : 2010 und W400-2, Teil 16 : 2004 sind im Gerät hinterlegt.

Zum Gerät

PMS Anschlusskomponenten

Zum Aufbau von Dichtheitsprüfungen steht ein umfangreiches, baustellengerechtes Anschlusszubehör zur Verfügung. Sowohl Gas- und Wasser-Versorgungsleitungen als auch Gashausanschlüsse lassen sich hiermit schnell und zuverlässig prüfen.

Unsere Anschlusskomponenten bestehen aus:

PMS EPP/KLK Pumpen und Kompakt-Luftkompressor

Die elektronischen Motorprüfpumpen der Serie EPP und der Kompakt-Luftkompressor KLK dienen zum Druckaufbau bei Dichtheitsprüfungen im Rohr- und Anlagenbau.

Für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche mit dem Prüfmedium Wasser und Luft stehen vier Modellvarianten zur Verfügung:

PMS DAK2000 Druckablasskoffer

Druckablasskoffer DAK2000 für Ablasstest nach W400-2, Teil 16 Druckverlustmethode.

Anmerkung: Dieses Gerät befindet sich noch in der Entwicklung. Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

ESS3 koffer freiDie Druckprüfkoffer der Serien DPK3 R1 und DPK3 R2 dienen zur Durchführung von Dichtheitsprüfungen an Rohrleitungen und Armaturen. Ein Datenlogger für Druck- und Temperaturmessung protokolliert die Prüfdrücke und Temperaturen. Über einen Akkudrucker wird auf der Baustelle ein Prüfprotokoll erstellt. Zur weiteren Archivierung und Auswertung können die Messdaten auf einen PC übertragen werden.

Die Anwendung des DPK3 erstreckt sich auf die Bereiche:

  • Gasversorgungsleitung entsprechend DVGW G469
  • Wasserversorgungsleitung entsprechend DVGW W400-2
  • Rohrleitungen entsprechend VdTÜV 1051
  • Spezifische Dichte
  • Fernwärmeleitungen entsprechend AGFW FW 602
  • Kabelschutzrohre
  • Druckbehälter
  • Industrielle Armaturen (z. B. Wärmetauscher Verfahrenstechnik)

DPK3 R1

Druckprüfkoffer der Serie DPK3 R1 dienen zur Dichtheitsprüfung im Rohrleitungsbau und Anlagenbau. Weitere Anwendungsbereiche sind die Dichtheitsprüfungen von Abwasserkanälen und Kabelschutzrohren

Zum Gerät

DPK3 R2

Druckprüfkoffer der Serie DPK3 R2 dienen zur Dichtheitsprüfung im Rohrleitungsbau. Neben der Druckmessung besteht die Möglichkeit, die Rohrleitungstemperatur über einen Temperatursensor aufzunehmen. Das Gerät ermittelt selbständig den temperaturkompensierten Prüfdruck und gleicht so Druckschwankungen aus, die über den Temperatureinfluss auf die Rohrleitung erfolgen. Somit sind solche Prüfergebnisse deutlich aussagekräftiger als reine Druckmessungen.

Zum Gerät

 

Die Geräte der Serie ESS3 dienen zur Messung und Speicherung von Druck, Differenzdruck, Temperatur und Menge in Versorgungsnetzen für Gas, Wasser und anderen Medien. Die portablen, batteriegespeisten Datenlogger speichern bis zu mehreren Jahren die Druckverläufe. Sie lassen sich auch in explosionsgefährdeten Bereichen (Zone 1) einsetzen.  

Die Anwendung der ESS3-Geräte erstreckt sich auf die Bereiche:

  • Permanente Drucküberwachung in Gasdruckregel- und Messanlagen
  • Portable Störungsanalyse in Gas- und Wassernetzen
  • Validierungen von Rohrnetzberechnungen
  • Dichtheitsprüfungen in Gas- und Wassernetzen
  • Dichtheitsprüfungen in der Industrie

ESS3 R1

Die Geräte der Serie ESS3 R1 dienen zur Messung von Druck, Differenzdruck und Temperatur in Versorgungsnetzen für Gas, Wasser und Fernwärme und sind ebenso geeignet für die Messung von allgemeinen flüssigen und gasförmigen Medien in der Industrie.

Zum Gerät

ESS3 R2

Die Geräte der Serie ESS3 R2 dienen zur Dichtheitsprüfung im Rohrleitungsbau. Neben der Druckmessung besteht die Möglichkeit, die Rohrleitungstemperatur über einen Temperatursensor aufzunehmen.

Zum Gerät

ESS3 A1

Die Geräte der Serie ESS3 A1 dienen zur Messung von Drücken in Wassernetzen und lassen sich direkt in einen Unterflurhydranten einbauen. Diese Geräte sind sowohl für kurzzeitige Messungen (zur Lokalisierung von Störungen) als auch für Langzeitüberwachungen über mehrere Jahre ideal einsetzbar. Weitere Anwendungen sind die Validierung von Rohrnetzberechnungen und die Dokumentation von Dichtheitsprüfungen, entsprechend DVGW W400-2

Zum Gerät

ESS3 S4

Die Geräte der Serie ESS3 S4 dienen zur permanenten Überwachung von Drücken, Temperaturen und Mengen in z.B. Gasdruckregel- und Messanlagen oder Wasser-Pumpstationen. Das 4-kanalige, batteriegespeiste Gerät speichert über Jahre hinweg die Messwert-Verläufe, welche zur Auswertung auf einen PC übertragen werden.

Zum Gerät

Kontaktdaten

UNION Instruments GmbH
Zeppelinstrasse 42
76185 Karlsruhe
Fon +49 721 6803810
Fax +49 721 68038133
info@union-instruments.com

Vertriebsnetz

vertriebsnetz

Mitgliedschaften

PROFIBUS Nutzerorganisation
NAMUR
Hypos e.V.