Reisebericht: UNION zu Besuch in China


Di. 16.7.2019 - Besuch in Handan: Während unseres Aufenthalts in Handan haben wir einen unseren Kunden, welcher seit Anfang der 2000er mehr als fünfzehn CWD2005 Geräte im Einsatz hat, besucht und die Geräte überprüft. Das Ergebnis: auch nach langem, aktiven Einsatz gab es keine Probleme mit den Geräten.

Doch selbst falls es zu Problemen mit den Geräten kommt, haben unsere Kalorimeter den Vorteil, dass diese eine Abkühlungszeit von nur rund 5 Minuten haben - im Gegensatz zu den Konkurrenzgeräten, welche welche bis zu 4 Stunden benötigen können. Dadurch spart unsere CWD-Serie bei Ihnen nicht nur Geld, sondern auch Zeit - wenn Sie weitere Informationen zu den Geräten und Ihren Einsatzgebieten benötigen, kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular, E-Mail oder Telefon.


Sa. 13.7.2019 - China Calcium Industry Association: Letzte Woche haben wir an einer Konferenz der "China Calcium Industry Association" teilgenommen. Während der Konferenz haben wir eine von vielen Produktionsstätten von Calciumcarbid besucht und die Dimensionen welche so eine Anlage annimmt, sind unvorstellbar. Auch sind unsere Kalorimeter wurden in der Anlage eingesetzt: Um die Qualität des Calciumcarbids konstant zu halten, ist eine gleichmäßige Temperatur vonnöten. Dieser Prozess wird von einem unserer CWD-Kalorimeter gesteuert.

Auszeichnung: UNION Instruments gehört zu den TOP 100

T100 19 Member 2

TOP 100 – das einzige Benchmarking für Innovationsmanagement in Deutschland – ehrt seit über 25 Jahren alljährlich die innovativsten Unternehmen des Mittelstands.

Nur diese Top-Innovatoren werden im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit mit dem Qualitätssiegel TOP 100 ausgezeichnet.

UNION Instruments gehört seit 2013 das zweite Mal zu den am 28.06.2019 in Frankfurt ausgezeichneten Unternehmen und damit zu den Top Innovatoren in Deutschland.

 

 

Weiterlesen

Ausbau des Forschungs- & Entwicklungbereichs

07.07.2019 - UNION Instruments GmbH: „UNION Instruments möchte sich nicht nur als Spezialanbieter für Messtechnik vor, sondern auch nach der Verbrennung von Gasen etablieren. Der Bereich vor der Verbrennung ist seit 100 Jahren eine unserer Stärken. Nun werden wir unser Angebot durch Services nach der Verbrennung weiter ausbauen. Deshalb investieren wir im Bereich der optischen Sensorik (UV, Laser und NDIR). Mit diesen Technologien lassen sich sehr gute und günstige Geräte bauen, die in einem hochpreisigen Marktsegment angesiedelt sind. Zu diesem Zweck hat UNION zwei sehr hochqualifizierte Mitarbeiter anwerben können, die beide Spezialisten in diesem Bereich sind.

Entwicklungsfortschritte

Die Auftragslage ist gut. Wir haben viele Aufträge, gerade im Bereich der Gasbeschaffenheitsmessung, unserem Kerngeschäft. Große Hoffnungen setzen wir auf unsere neuen ATEX Geräte. ATEX sind Richtlinien der Europäischen UNION auf dem Gebiet des Explosionsschutzes. Die Geräte sind extra für den explosionsgefährdeten Bereich in Europa, Asien und den USA entwickelt worden. Mess- und Prüfgeräte für den Rohrleitungsbau (ESS und ISO- Prüfer) haben sich letztes Jahr gut verkauft. Die Abwicklung der Services in diesem Bereich soll, von der Annahme über das Angebot und bis zur Auftragsbestätigung, in den nächsten Monaten auf einen Web Shop umgestellt werden. Wir erhoffen uns dadurch in diesem Bereich eine Optimierung der Abläufe und Reduktion von Kosten.

In der Produktgruppe der Multigasanalysatoren (INCA) haben wir eine Neuentwicklung angestoßen und wir beabsichtigen, die Produktgruppe INCA durch eine neue Gerätereihe abzulösen. Bei den Dichtigkeitsprüfgeräten für Rohrleitungen gibt es seit einem Monat eine neue Hardware-Version, die den vollen Umfang der Funktionen für die Produktpalette abdeckt.

Positive Aussichten für kommende Jahre

Dieses Jahr ist die Internationalisierung der Produktgruppe ESS und ISO-Prüfer geplant. Wir sind sehr gespannt, wie das Produkt in der restlichen Welt ankommt. Wir haben bereits die ersten Interessensbekundungen aus England und Belgien erhalten. Die weltweite politische Situation wirkt sich ebenfalls positiv auf unser Kerngeschäft aus. Verschiedene Staaten fangen an Stahl- und Chemie-Werke zu modernisieren oder sogar neu zu bauen. Das sehen wir als große Chance mit positiven Auswirkungen auf unseren Auftragseingang.

Ziel ist es, im Jahre 2019 die 7 Mio. Euro Umsatz deutlich zu überschreiten. Wir rechnen mit einem EBIT von etwa 10 – 15% des erwirtschafteten Umsatzes.“

UNION Instruments auf der THERMPROCESS 2019

ThermprocessAlle vier Jahre trifft sich die Welt in Düsseldorf auf der MesseTHERMPROCESS um über die unterschiedlichen Probleme der Branche zu sprechen und sich zu informieren.
Als weltweit bedeutendste Fachmesse deckt die THERMPROCESS alle Themen rund um industrielle Thermoprozessanlagen ab.

Hier finden man alles, was Branche bewegt: Wärmetechnik, Umwelt-, Ressourcenschonung oder Energieeffizienz.
Wer die Zukunft der Industrie aktiv mitgestalten will, für den war die THERMPROCESS ein Pflichtprogramm.

Die Themen die uns diesen Jahr sehr stark bewegt haben waren Energieeffizienz-Messung mit Kalorimetern, sowie Anfragen zum Thema Sauerstoff und Emmisions Messung.

Weitere Beiträge ...

Kontaktdaten

UNION Instruments GmbH
Zeppelinstrasse 42
76185 Karlsruhe
Fon +49 721 6803810
Fax +49 721 68038133
info@union-instruments.com

Vertriebsnetz

vertriebsnetz

Mitgliedschaften

PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.
Hypos e.V.
Fachverband Biogas e.V.
Maritimes Cluster Norddeutschland e.V.
DWV Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband
AWT – Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e. V.

 

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.